Fandom

Motorrad-Wiki

Aprilia RS 125

391Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen
RS 125 SBK.jpg

2010er Aprilia RS125 SBK

Rs125.jpg

2007er Aprilia RS125

Die Aprilia RS 125 ist eine Replika der Rennmaschine des Aprilia Werksteams, welches jährlich mit großem Erfolg in zahlreichen 125er-Klassen vertreten ist. Sie wird von einem Einzylinder-Zweitakt-Motor mit 124,8 ccm angetrieben. Sie ist eines der beliebtesten Leichtkrafträder, da sie in diesem Segment ungedrosselt am meisten Leistung zu bieten hat.

Sie kann ab Werk mit 15 PS/11 kW-Drossel (Klasse A1) und mit 80 km/h-Drossel (Klasse A1 bis 18) bestellt werden.

Im ungedrosselten Zustand sind alle Baujahre mit Führerschein Klasse A beschränkt (in den ersten 2 Jahren Klasse A) legal fahrbar. (siehe "Führerscheinklasse und Leistungsgewicht")



Technische Daten

1992-1997

  • 31 PS bei 11.500/min, 21 Nm bei 10.800/min
  • 144 kg Leergewicht
  • Rotax 123 Motor
  • wassergekühlt
  • Dell' Orto-Vergaser, ø 34 mm Flachschieber (teilweise ø 28 mm Rundschieber ab Bj. 1995), Membrangesteuert
  • Benzinverbrauch nach spritmonitor.de durchschnittlich 6,18 l/100km

1995-1998

  • 30 PS bei 11.250/min, 21 Nm bei 10.800/min
  • 144 kg Leergewicht
  • Rotax 122 Motor (seit 1995 - heute)
  • wassergekühlt
  • Dell' Orto-Vergaser, ø 28 mm Rundschieber (teilweise ø 34 mm Flachschieber bis Baujahr 1997 und SP-Modelle), Membrangesteuert
  • Benzinverbrauch nach spritmonitor.de durchschnittlich 6,18 l/100km

1999-2005

  • Flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Zweitaktmotor, quer laufende Kurbelwelle
  • offene Leistung: 30 PS (22 KW) bei 11250/min, 21 Nm bei 10800/min
  • Bohrung x Hub 54 x 54,5
  • Verdichtung 12,5:1
  • 1 Dell' Orto-Vergaser, ø 28 mm, Membrangesteuert
  • über Seilzug betätigte Mehrscheibenkupplung
  • 6-Gang-Getriebe
  • elektronische Zündung
  • Lichtmaschine 180 Watt, Batterie 12V 9Ah
  • 139 kg Leergewicht
  • Benzinverbrauch nach spritmonitor.de durchschnittlich 5,09 l/100km

2006-2007

Motor

  • wassergekühlter Einzylinder-Zweitaktmotor, eine Ausgleichswelle, Getrenntschmierung
  • Rundschiebervergaser, ø 28 mm
  • ungeregelter Katalysator, Abgasnorm Euro 2
  • Sechsganggetriebe, Kette
  • Bohrung x Hub 54,0 x 54,5 mm
  • Hubraum 125 ccm
  • Nennleistung 29 PS/21 kW bei 10500/min, Drehmoment 19 Nm bei 10250/min

Fahrwerk

  • Brückenrahmen aus Aluminium
  • Upside-down-Gabel, ø 40 mm
  • Zweiarmschwinge aus Aluminium
  • Scheibenbremse vorn, ø 320 mm, Vierkolben-Festsattel
  • Scheibenbremse hinten, ø 220 mm, Zweikolben-Festsattel
  • Alu-Gussräder 3.00 x 17; 4.00 x 17
  • Reifen 110/70 ZR 17; 150/60 ZR 17

Maße und Gewichte

  • Radstand 1345 mm
  • Federweg v/h 120/120 mm
  • Sitzhöhe 815 mm
  • Leergewicht 137 kg
  • Zuladung 176 kg
  • Tankinhalt/Reserve 14,0/3,5 Liter
  • Endgeschwindigkeit 155 km/h
  • 5129 €
  • Benzinverbrauch nach spritmonitor.de durchschnittlich 5,78 l/100km

2008-heute

Motor

  • Einzylinder-Zweitakt-Motor
  • 124,8 ccm Hubraum
  • Kette: 17/40
  • offene Leistung: 23 PS/17 kW oder 15 PS/11 kW
  • U-Kat, Euro 3

Fahrwerk

  • Alu-Rahmen
  • Upsidedown-Gabel mit 40 mm Durchmesser und 120 mm Federweg
  • Kastenschwinge mit Zentralfederbei und 120 mm Federweg
  • Reifen vorn 110/70 17" auf 3.00 x 17” Felge, hinten 150/60 17" auf 4,00 x 17” Felge.

Maße und Gewichte

  • Radstand 1345 mm
  • Länge 1950 mm
  • Breite 720 mm
  • Höhe 1100 mm
  • Tankinhalt 14 Liter
  • Sitzhöhe 805 mm
  • 137 kg Leergewicht
  • Endgeschwindigkeit 120 km/h mit 15 PS/11 kW
  • Endgeschwindigkeit 155 km/h mit 23 PS/17 kW
  • Benzinverbrauch nach spritmonitor.de durchschnittlich 5,82 l/100km

Allgemeines

  • 5000-5500€

Modellgeschichte

  • 1992 Die RS125 erscheint erstmals, zunächst nur in Italien, 31 PS (34PS für die italienische SP-Rennserie)
  • 1992 Die RS125 kommt in Deutschland auf den Markt
  • 1995 Die ersten Rotax 122 Motoren werden verbaut, parallel zum Rotax 123 (bis 1997), teilweise Umrüstung des Vergasers auf ø 28 mm Rundschieber
  • 1999 Modellwechsel, 30 PS
  • 2006 Überarbeitung wegen Euro 2-Abgasnorm, 29 PS
  • 2008 Überarbeitung wegen Euro 3-Abgasnorm, 23 PS


Führerscheinklasse und Leistungsgewicht

A1 bis 18

  • erlaubt: 15 PS, 80 km/h
  • keine Leistungsgewichts-Beschränkungen bei A1, alle Baujahre mit 15 PS Drossel fahrbar
  • Die 80 km/h Werks-Drossel entspricht bei vielen alten Modellen einer 4,5 PS-Drossel, besser ist eine 15 PS-Drossel von Alphatechnik mit echter Geschwindigkeitsbegrenzung, statt unnötiger Leistungsbegrenzung

A1 ab 18

  • erlaubt: 15 PS, keine Geschwindigkeitsbegrenzung
  • keine Leistungsgewichts-Beschränkungen bei A1, alle Baujahre fahrbar mit 15 PS Drossel fahrbar
  • 120 km/h möglich bei 15 PS/11 kW

Klasse A beschränkt

  • erlaubt: 34 PS, keine Geschwindigkeitsbegrenzung, Leistungsgewicht 0,16 kW/kg entsprechend 4,60 kg/PS
  • alle Baujahre in allen Leistungsstufen fahrbar

Klasse A unbeschränkt

  • keine Beschränkungen, Mindestalter 20 Jahre (automatisch nach 2 Jahren Vorbesitz A beschränkt), 25 Jahre (Direkteinstieg)
  • alle Baujahre in allen Leistungsstufen fahrbar

Klasse A2

Diese Klasse ist geplant, sie wurde aber noch nicht eingeführt. Sie wird A begrenzt ablösen. Ein Einführungstermin steht noch nicht fest.

  • erlaubt: 48 PS, keine Geschwindigkeitsbegrenzung, Leistungsgewicht 0,20 kW/kg entsprechend 3,68 kg/PS
  • alle Baujahre in allen Leistungsstufen fahrbar

Drosselvarianten

alphatechnik bietet 22 verschiedene Drosselsätze für die Aprilia RS125 an.

Das Dilemma

  • Fährt man die RS125 mit A1 16, muss man sie auf 15 PS drosseln. Soviel leisten auch die meisten anderen, überwiegend günstigeren, 125er Sportler.
  • Mit A beschränkt darf man alle Baujahre "offen" fahren. Diese Baujahre haben weniger wie 34 PS und verursachen höhere Unterhaltskosten als z.B. 500er/600er Viertakter.
  • mit A2 wären alle Baujahre der RS125 ebenso offen fahrbar. Allerdings wird A2 erst in einigen Jahren eingeführt, bis dahin sind die letzten Baujahre bereits sehr alt.
  • Fazit: von 16 bis 20 eine RS125 zu fahren verlangt hohe Investitions- und Unterhaltskosten. Letztlich muss es jeder für sich selbst entscheiden.

Kritik

Pro

  • mitunter offen höchste Leistung der 125er
  • sehr attraktive Optik (Design einer RSV Mile)
  • Rennsporttechnik
  • Tuning möglich
  • sehr gemütlicher, guter Sitz
  • Superbike Fahrwerk
  • Super Bremsen (zwei Scheibenbremsen,radikale Bremszange vorne)
  • Up-Side-Down Gabel
  • Alu-Bananen-Schwinge
  • Gut Ausgestatteter Bordcomputer
  • Ansprechender Sound auch ohne Auspuffmodifikationen (wenn man Zweitakter mag)

Contra

  • hohe Unterhaltskosten
  • hohe Anschaffungskosten
  • Rostanfälligkeit
  • gedrosselt genauso stark wie alle anderen 125er Sportler
  • gedrosselt ist der 1. Gang zu lange übersetzt
  • viele verbastelte/manipulierte Modelle auf dem Markt
  • Unter Umständen (auf 15 PS/11 kW gedrosselt) exorbitant teure Versicherung
  • Motortuning illegal (Fahren ohne Fahr- und Betriebserlaubnis falls keine Führerscheinklasse A beschränkt/unbeschränkt)


Vergleichbare Modelle

125er Zweitakt Sportler:

125er Viertakt Sportler:


Links

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki