FANDOM


Aprilia-sx-125 key 5.jpg

Aprilia SX 125 - Schragansicht

Die Aprilia SX 125 ist das Nachfolgermodell der beliebten MX 125 und die Supermoto-Variante der RX 125. Sie wird von einem Einzylinder-Zweitakt-Motor (Rotax 122) mit 124,82 ccm angetrieben, der auch bei der RS 125 seit 1995 zum Einsatz kommt. Sie ist eines der stärksten, alltagstauglichen Supermotos im 125er-Bereich. Um die Abgasnormen einzuhalten verbaute Aprilia eine elektronische Vergasersteuerung und einen Katalysator.

Sie konnte ab Werk mit 15 PS/11 kW-Drossel (Klasse A1) und ungedrosselt (23 PS/17 kW) bestellt werden. Die Drossel wurde von AlphaTechnik hergestellt und bestand aus einer 140er-Hauptdüse und einer elektronischen Drossel. Seit dem 1. Januar 2013 ist es nicht mehr nötig zusätzlich noch eine 80km/h-Drossel einzubauen.

Im gedrosselten Zustand sind alle Baujahre mit Führerschein Klasse A1 legal fahrbar. Im ungedrosselten Zustand ist ein Führerschein der Klasse A2 nötig.

Wegen den strikten Abgasnormen wird die SX nicht mehr in Deutschland vertrieben, doch Piaggio Deutschland importierte rund 40 gedrosselten Maschinen nach Deutschland aus Aprilias Hauptfirmensitz in Italien, da die Nachfrage nach dem Gerät noch sehr groß war. Diese können immernoch mit einer mitgelieferten Sondergenehmigung in Deutschland neu zugelassen werden.

ModelleBearbeiten

Von der SX gab es zwei Verschiedene Modelle, die sich lediglich in der Lackierung, Dekor und in den Spiegeln unterschieden. Das erste Modell wurde von 2008 bis 2009 gebaut und besaß noch eckige Spiegel, sowie ein agressiveres Design.

08 aprilia sx125.jpg

Das alte Modell der SX mit eckigen Spiegeln

Das zweite Modell wurde von 2009 bis 2010 gebaut und besaß runde Spiegel in denen man durch die Krümmung einen größeren Blickwinkel hatte und ein schlichter gehaltenes Design.

Aprilia-sx-125 key 5.jpg

Die neue SX mit runden Spiegeln


Technische DatenBearbeiten

Die technischen Daten sind bis auf die Reifenspezifikationen und Maße mit der RX 125 gleich.

MotorBearbeiten

  • Wassergekühlter Einzylinder-Zweitakter, 124,82 ccm
  • Getrenntschmierung
  • Flach­schie­bervergaser, Ø 28 mm, Hauptdüse: 160 (in der ungedrosselten Version)
  • ungeregelter Katalysator mit Sekundärluftsystem
  • Lichtmaschine 180 W, Batterie 12 V/9 Ah, 
  • mechanisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung, Sechs­ganggetriebe, Kette, Sekundärübersetzung 45:16.
  • Bohrung x Hub 54,0 x 54,5 mm
  • Verdichtungsverhältnis 12,5:1
  • Nennleistung 17,0 kW (23 PS) bei 10000/min
  • Max. Drehmoment 16 Nm bei 9750/min

FahrwerkBearbeiten

  • Doppelschleifenrahmen aus Stahl
  • Upside-down-Gabel, Ø 40 mm, Zweiarmschwinge aus Aluminium, Zentralfederbein mit Hebelsystem 
  • Scheibenbremse vorn, Ø 260 mm, Doppelkolben-Schwimmsattel, Scheibenbremse hinten, Ø 220 mm, Einkolben-Schwimmsattel
  • Reifendimensionen 110/70-17 vorne, 150/60-17 hinten

Maße und GewichteBearbeiten

  • Radstand 1480mm
  • Lenkkopfwinkel 62,0 Grad, Nachlauf 102 mm
  • Federweg v/h 260/270 mm
  • Sitzhöhe 870 mm
  • Gewicht vollgetankt 125 kg
  • Zuladung 211 kg
  • Tankinhalt/Reserve 10,0/3,0 Liter

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki