FANDOM


Das Drehzahlband ist der Bereich der Motordrehzahl, in der Regel bei Kraftfahrzeugmotoren, in dem ein Verbrennungsmotor betrieben werden kann. Unterschreitet der Motor die Untergrenze des Drehzahlbandes, bleibt er stehen ("abwürgen"), beim Überschreiten der Höchstdrehzahl (Überdrehen) kann er beschädigt werden.

Oft wird auch vom nutzbaren Drehzahlband gesprochen. Das ist der Bereich zwischen der Drehzahl des maximalen Drehmomentes und der Nenndrehzahl, bei der die höchste Leistung abgegeben werden kann, in dem das Drehmoment bei fallender Leistung zunimmt; im erweiterten Sinne auch den Drehzahlbereich, in dem das Drehmoment des Motors in der praktischen Anwendung als ausreichend empfunden wird.

Moderne Motoren sind auf ein breites Drehzahlband ausgelegt, wobei Ottomotoren bis heute den Dieselmotoren überlegen sind, die prinzipbedingt weniger hohe Drehzahlen erreichen. Hochleistungsmotoren haben dagegen meist nur ein relativ schmales Drehzahlband, weil das höchste Drehmoment erst in der Nähe der höchsten Leistung anfällt, weshalb etwa bei 600er Supersportlern ein genau abgestimmtes Getriebe mit 6 Gängen und häufige Schaltvorgänge notwendig sind.