FANDOM



Die Honda CBR 1100 XX, auch "Super Blackbird" oder bei Honda intern "SC35" genannt, ist ein sportlich ausgerichteter Sporttourer von Honda, der auf Höchstgeschwindigkeit und Langstreckentauglichkeit ausgerichtet ist.

September 1996 kam das erste Modell der Maschine in der Vergaserversion mit 118 kW auf den Markt. 1999 erfolgte die Überarbeitung der Modellreihe und die Maschine erhielt eine Benzineinspritzung sowie einen 3-Wege-Katalysator. Letzterer führte neben der gewünschten Umweltfreundlichkeit zu einer Leistungsreduzierung.

Sie wurde 1996 als Nachfolger der Honda CBR1000F eingeführt und bis 2007 gebaut. Z.zt. gibt es keinen Nachfolger im Honda-Programm, jedoch wird vermutet, dass die Honda VFR1000 ihren Platz einnehmen wird. Die CBR1100XX wurde lange Zeit parallel zur Honda VFR750F und Honda VFR800 angeboten, die ein etwas sportlicheres Design, aber weniger Hubraum und Leistung boten.

Bei der Modellpflege 1999 wurde die Vergaser-Technik durch die modernere Einspritzung ersetzt und eine Reihe kleinerer Änderungen vorgenommen.

Der Motor ist abgeleitet von der Honda Fireblade und teilt sich einige Teile mit ihm, wurde jedoch auf gleichmäßigeren Durchzug hin überarbeitet.

Der Name "Super Blackbird" bezieht sich auf das militärische Überschallflugzeug Lockheed SR-71. Die CBR1100XX war das zweite Motorrad mit einer Höchstgeschwindigkeit von annähernd 300 km/h in der Serienversion und galt somit einmal als schnellstes Serienmotorrad der Welt. Die Kawasaki ZZR 1100 war jedoch nur unwesentlich langsamer. Der Titel wurde später von der Suzuki Hayabusa übernommen.


Technische DatenBearbeiten

AntriebBearbeiten

  • 4-Zylinder-Reihenmotor, 16 Ventile, DOHC, 1137 ccm
  • Verdichtung 11:1
  • Leistung 118KW/160PS bei 10000/min bis 1999, dann 110KW/150PS, ab Bj. 2001 112KW/152 PS
  • Drehmoment 119 Nm bei 7250/min
  • vier 42 mm Flachschieber-Vergaser, später Einspritzung
  • Getriebe 6-Gang
  • Kettenantrieb

FahrwerkBearbeiten

  • Kombi-Bremssystem, vorne 310 mm Doppelscheiben, hinten 256 mm Scheibe, beide mit 3-Zangen-Kolben
  • Reifen 120/70 ZR17 und 180/55 ZR17 Radial
  • 43 mm Teleskopgabel mit 120 mm Federweg
  • Zentralfederbein mit 120 mm Federweg, Dämpfung einstellbar

MaßeBearbeiten

  • Abmessungen LxBxH 2160 x 720 x 1170 mm
  • Radstand 1490 mm
  • Sitzhöhe 810 mm
  • Bodenfreiheit 130 mm
  • Leergewicht 254 kg
  • Trockengewicht 223
  • Zuladung 176 kg
  • Tankvolumen 22/24 L inkl. 4 L Reserve
  • Benzinverbrauch laut spritmonitor.de durchschnittlich 6,59 l/100 km


ModellgeschichteBearbeiten

  • 1997 Markteinfühung
  • 1998
    • Änderung an der Wasserpumpe
  • 1999
    • Einspritzung statt Vergasern, kein Choke mehr
    • 3-Wege-Katalysator
    • weniger Leistung (152 statt 160 PS, 112 statt 118 kW)
    • Zusätzliches Ram-Air System für angeblich 164 PS
    • geänderte Bremskraftverteilung zwischen vorderer unter hinterer Bremse
    • Tank mit 24 statt 22 L
    • Änderungen an Gabel, Rücklicht, Zündschloss (längere Schlüssel)
    • einzelne Motorteile bekomme eine hellere Farbe
    • 7 statt 9 Reibscheiben in der Kupplung
    • Spritzschutz hinten geändert
  • 2001
  • 2002
    • neues Mapping für sanftere Gasannahme bei geringem Tempo
  • 2005
    • Tank mit 23 statt 24 L
  • 2007 letztes Baujahr


KritikBearbeiten

ProBearbeiten

  • Ideal für entspanntes zügiges Fahren, auf Langstrecke und Autobahn
  • Genial seidenweicher und druckvoller Motor
  • Super manovrierbares und stabiles Fahrwerk bei Geschwindigkeiten jenseits der 250er Marke
  • Super Bremsen, auch ohne ABS
  • Herrlicher Hubraum-Sound
  • Zeitloses Styling
  • Klassiker
  • Von 0 auf 100 km/h bis heute nicht unterboten ( 0 auf 200 km/h nicht mehr top)
  • Spritverbrauch zu Leistung: Top

ContraBearbeiten

  • kein ABS
  • holt sich bei Unfällen leicht Rahmenschäden
  • Sitzbank heizt sich vom Motor stark auf und ist zu weich
  • Supersporttourer-Kniewinkel
  • Spiegel zu kurz positioniert
  • Verarbeitung ( Spaltmasse) der Verkleidungsteile: "nur" Gut
  • Federbein schwierig einstellbar


Vergleichbare ModelleBearbeiten

"Hypersportler":

Eher Tourer:

Kleiner:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Honda CBR 1100 XX aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki