FANDOM


P1030665.jpg

Pan European ST 1100 Modell 1998 grün, mit CBS-ABS-TCS

Die Honda Pan-European ST1100 ist ein großer Tourer mit V4-Motor und Kardanantrieb. Sie wurde von 1990-2002 gebaut und wird weltweit unter anderem als Einsatzmotorrad bei Polizei, Notarzt und Feuerwehr genutzt.

Im Jahre 1992 rüstete Honda die Pan European optional mit einem der ersten Antiblockiersysteme (ABS) und der ersten Traktionskontrolle (TCS) im Motorrad überhaupt aus. Beide Modellvarianten konnten bis 1996 fabrikneu erworben werden.

Ab 1996 erhielt die bis dahin durch Zuverlässigkeit und Ausdauer aufgefallene Tourenmaschine ein neues Bremssystem (CBS), welches sowohl auf die Vorderradbremse als auch auf das Hinterrad wirkte. Dieses von Honda entwickelte System ABS/CBS inklusive Traktionskontrolle machte die Pan European frühzeitig und ausgereift zu einem der sichersten Motorräder der Welt.

Der wassergekühlte Vierzylindermotor mit 98 PS/72 kW erlaubt Höchstgeschwindigkeiten von 216 km/h mit dem serienmäßigen Fünfganggetriebe, wobei selbst großgewachsene Fahrer noch bei Geschwindigkeiten von über 160 km/h aufrecht und unbelastet hinter dem Windschild sitzen können. Bequem hat es auch die Sozia, zumal die normale durchschnittliche Reisegeschwindigkeit mit ca. 120-140 km/h durchaus hoch, der Verbrauch mit 5-7 l/100km Normalbenzin für eine solche Maschine aber vergleichsweise niedrig ist. Die Reichweite liegt bei über 400 km pro Tankfüllung.

Die Pan European ist ein typisches Langstreckenmotorrad, das auch in Großstädten gerade noch die Vorteile eines Motorrades nutzen kann. Insbesondere sind die Spiegel breiter als die Koffer, so dass man unproblematisch durch Engstellen fahren kann, ohne Angst haben zu müssen, mit den Koffern hängen zu bleiben.

Der 2003 eingeführte Nachfolger Honda ST 1300 Pan European (auch STX genannt) lädierte den bis dahin legendären Ruf der Baureihe. Sie fiel in den ersten Baureihen durch ein unangenehmes Pendeln bei höheren Geschwindigkeiten auf. Dieser Fehler ist offenbar bis heute nicht vollständig behoben. Für die ersten Baujahre gab es auch andere Rückrufe.

Integrierte Sturzbügel verhindern teure Verkleidungsschäden bei kleineren Umfallern.


Technische Daten (ST1100)Bearbeiten

  • Motor: wassergekühlter Vierzylinder-V-Motor
  • Hubraum 1085 ccm, Bohrung x Hub 73 x 64,8 mm
  • Verdichtung: 10,0:1
  • Leistung 98 PS/72 kW bei 7500/min
  • Drehmoment 109 Nm bei 6000/min
  • Höchstgeschwindigkeit 216 km/h
  • Kraftstoff Benzin 91 Oktan
  • Kraftstoffverbrauch: 5,88 l/100 km laut spritmonitor
  • 5-Gang-Getriebe
  • Kardanantrieb
  • Doppelschleiferahmen, Stahl
  • Doppelscheibenbremse Ø 316 mm vorne, Einscheibenbremse Ø 296 mm hinten
  • Länge 2285 mm
  • Breite 935 mm
  • Höhe 1405 mm
  • Radstand 1555 mm
  • Bodenfreiheit 145 mm
  • Bereifung 110/80 ZR 18 59W vorne, 160/70 ZR 17 72W hinten
  • Sitzhöhe 80 cm
  • Trockengewicht 287 kg
  • Gewicht fahrbereit 328 kg
  • Zuladung 189 kg
  • Tankvolumen 28 Liter mit 4 l Reserve
  • Nachfolgemodell: Honda ST 1300 Pan European


Technische Daten (ST1300)Bearbeiten

(nur Änderungen zur ST1100)

  • geregelter Katalysator
  • Hubraum 1261, Bohrung x Hub 78 x 66 mm
  • Verdichtung 10,8:1
  • PGM-FI Einspritzung
  • Leistung 126 PS/93 kW bei 8000/min
  • Drehmoment 125 Nm bei 6000/min
  • Kraftstoffverbrauch: 5,76 l/100 km laut spritmonitor
  • Länge 2270 mm
  • Breite 860 mm
  • Höhe 1390 / 1575 mm
  • Radstand 1490 mm
  • Sitzhöhe 790 +/- 15 mm dreifach verstellbar
  • Bodenfreiheit 135 mm
  • Tankinhalt 29 l
  • Bereifung 120/70ZR18 59W auf 18 x MT3.50 vorne, 170/60ZR17 72W auf 17 x MT5.00 hinten
  • 45 mm Teleskopgabel
  • Federweg in 120 mm vorne / 123 mm hinten
  • Bremse Combined ABS, 310-mm-Doppelscheibenbremse mit Dreikolbenbremszangen vorne, Combined ABS, 316-mm-Einscheibenbremse mit Dreikolbenbremszange hinten
  • Leergewicht vollgetankt 326 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht 522 kg
  • Maximale Zuladung 196 kg
  • Listenpreis 11/2010 17450 Euro


Schwachstellen bei GebrauchtkaufBearbeiten

  • Ruckdämpfer im Endantrieb (Teileinfo) sollte alle 60 und 100 tkm gewechselt werden
  • Schräglagensensor (Rückruf 1992): Stellt den Motor unbeabsichtigt ab
  • Schwinge kann rosten
  • Federbein
  • Zahnriemen (prüfen nach 100 tkm, wechseln nach 150 tkm)
  • Auspuffsammler


WartungBearbeiten

Inspektionsrichtzeiten zur ST 1100 (ab Bj. 1996):

  • 1000 km: 1,2 h
  • 6000 km: 0,8 h
  • 12000 km: 3,3 h
  • 18000 km: 1,2 h
  • 24000 km: 3,8 h
  • 30000 km: 0,8 h
  • 36000 km: 4,2 h

Alle 12000 km eine große Inspektion mit Ölwechsel.

Vergleichbare ModelleBearbeiten

Große Tourer:


LinksBearbeiten


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Honda Pan European aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki