Wikia

Motorrad-Wiki

Kraftstoff

Diskussion5
376Seiten in
diesem Wiki

BenzinBearbeiten

Normal, Super, Super PlusBearbeiten

Die meisten Motorräder weden mit Normalbenzin betrieben (91 Oktan). Es kann bedenkenlos höheroktaniger Kraftstoff getankt werden, der aber normalerweise nicht zu mehr Leistung oder weniger Verbrauch führt. Da seit Ende 2007 Super (95 Oktan) an vielen deutschen Tankstellen genauso teuer wie Normal ist und weil Normal zukünftig wohl schwerer zu finden sein wird, tanken viele bereits jetzt Super. Hochverdichtete Motoren verlangen nach Super Plus (98 Oktan). Es ist deutlich teurer als Super. Motoren, die auf Super Plus ausgelegt sind, sollten auch damit betrieben werden und nicht mit Super oder Normal, es sei denn der Motor hat eine Klopfregelung.

V-Power/ultimate 100/Super 100Bearbeiten

Diese Spezialmischungen kostet nochmal deutlich mehr als Super Plus, werden von keinem Motorrad-Hersteller für die Verwendung in seinen Motorrädern vorgeschrieben und nur von besonders liebevollen Fahrern getankt. Auch hier gilt: Die Leistung steigt nicht und der Verbrauch sinkt nicht, jedoch haben diese Kraftstoffe in der Regel Zusätze, die eine besonders saubere Verbrennung ermöglichen.

Bio-Kraftstoffe E10, E85Bearbeiten

Die geplante Erhöhung der Beimischung von Ethanol in Normal (91 ROZ) und Super (95 ROZ) hat Ende 2007/Anfang 2008 Schlagzeilen gemacht. Die Vorteile von Ethanol sind die bessere Klopffestigkeit (höhere Oktanzahl) und die Möglichkeit zur klimaneutralen Produktion unabhängig von Erdölvorkommen. Nachteile von Ethanol sind der etwas geringere Heizwert (bei reinem Ethanol dadurch ca. 30 % Mehrverbrauch) und die Tatsache, dass manche Motorteile empflich darauf reagieren, wenn sie nicht darauf ausgelegt sind, z. B. Benzinleitungen, Dichtungen und Membranen in Vergasern und Benzinpumpen.

Es gibt verschiedene Mischungen auf dem Markt, die sich durch den Anteil des beigemischten Ethanol im Benzin unterscheiden. E85 besteht z. B. zu 85 % aus Ethanol und 15 % aus Benzin und hat bis zu 104 Oktan. Im Normal- und Super-Benzin sind derzeit bis zu 5 % Ethanol (E5) erlaubt. Es wurde bis April 2008 diskutiert, diesen Anteil ab 2009 auf 10 % (E10) zu erhöhen. Super Plus und die 100 Oktan-Sorten wären unverändert geblieben. Im April 2008 wurden die Überlegungen E10 einzuführen vorerst offiziell für beendet erklärt, da doch weit mehr PKW als angenommen nicht damit zurechtkommen. (FAZ-Artikel dazu)

Von den Motorradherstellern gibt es noch keine umfassende Auskünfte über die E10-Veträglichkeiten:

  • BMW gibt alle Motorräder frei
  • Buell empfiehlt Umstieg auf Super+ (obwohl in allen Handbüchern E10 ausdrücklich erlaubt wird)
  • Harley-Davidson gibt alle serienmäßigen Motoren ab 1980 für E10 frei, bei älteren und leistungsgesteigerten Motoren wird Super+ empfohlen
  • Honda gibt alle Motorräder seit Baujahr 1998 frei
  • Yamaha gibt keine Motorräder frei

In wie weit diese Freigaben der tatsächlichen Verträglichkeit entsprechen ist umstritten. Viele Motorradfahrer tanken, unabhängig von einer Freigabe, in ältere Motorräder bereits E85, da es (auch verbrauchsbereinigt) etwas günstiger als Benzin ist.

Von den Autoherstellern wurden fast alle modernen PKW freigegeben. Nur die erste Generation der VW-Motoren mit Benzindirekteinspritzung (FSI) verträgt angeblich kein E10 und müsste mit Super Plus betrieben werden.

Da Ethanol schwerer als Benzin ist, lagert es sich unten im Tank an, und kann zu Startschwierigkeiten nach langen Standzeiten führen. Vor dem Einwintern oder längeren Stilllegungen sollte man daher den Tank gut leerfahren und Superplus tanken.


ZusammenfassungBearbeiten

  • Superplus und teurere Kraftstoffe enthalten kein Ethanol (E0) und sind mindestens 5 Cent pro Liter teurer als Super und Normal
  • Super und Normal enthalten bis zu 5% Ethanol (werden daher auch E5 genannt)
  • E10 enthält bis zu 10% Ethanol und ist im Allgemeinen 3 Cent pro Liter günstiger als Super und Normal

"bis zu" kann bedeuten, dass aus der Zapfsäule auch eine teurere Spritsorte fließen kann.


Verbrauchsunterschiede Bearbeiten

Da E10 einen niedrigeren Heizwert als Super/Normal hat, steigt der Verbrauch bei gleicher abgerufener Leistung um eben diesen verminderten Heizwert.

  • E10 hat gegenüber E5 (Super/Normal) einen 1,1-1,6% niedrigeren Energiegehalt.
  • E10 hat gegenüber E0 (Superplus usw.) einen 2,3-3,1% niedrigeren Energiegehalt.
  • E5 (Super/Normal) gegenüber E0 (Superplus usw.) einen 1,1-1,5% niedrigeren Energiegehalt.

Das in Deutschland kaum erhältliche E85 hat gegenüber E10/E5/E0 23-43%/22-41%/21-39% weniger Energiegehalt.

Datenbasis der Berechnungen:

  • 1. Angabe: E0 0,75 kg/l, 11,35 kWh/kg, Ethanol (E100) 0,79 kg/l, 30 MJ/l Quelle 1 Quelle 2
  • 2. Angabe: E0 32,5 MJ/l, E85 22,7 MJ/l Quelle


KostenrechnungBearbeiten

Selbst bei der höheren Angabe zum Mehrverbrauch ist E10 im Vergleich der günstigste Kraftstoff, wenn es 3 Cent pro Liter günstiger als Super angeboten wird. Bei gleichem Preis ist E5 günstiger. Der Mehrpreis zu Superplus rechnet sich nie. Auch in der Praxis ist der Verbrauchsunterschied geringer als der Preisunterschied und man spart Geld, wenn man E10 tankt.

DieselBearbeiten

Diesel-/Luftgemisch entzündet sich durch Kompression von selbst, darum haben Dieselmotoren keine Zündkerzen. Da Dieselmotorräder sehr exotisch sind, spielt Diesel hier kaum eine Rolle. Viele Dieselmotoren laufen auch mit Pflanzenöl z.B. Salatöl. Heizöl ist mit Diesel weitgehend identisch, wird aber anders versteuert. Heizöl in Fahrzeuge zu tanken ist eine Straftat.


ZweitaktergemischBearbeiten

Zweitakter verbrennen ein Gemisch aus Benzin und Öl. Das Verhältnis schwankt dabei zwischen 80:1 und 25:1. Zweitakt-Fahrzeuge neuerer Baujahre haben einen separaten Öltank, so dass normalerweise nur Benzin getankt werden muss. Zweitaktöl kann man an der Tankstelle oder im Motorrad- und Rollerzubehör kaufen. Manche Fahrer verwenden auch einfach Diesel dafür. Der Öltank reicht dabei durchaus 5000 km und länger, z.B.: Verbrauch (Gemisch) 5,0 l/100 km, Mischverältnis 50:1, Ölverbrauch also 5,0 : 50 = 0,1 l/100 km, 5 Liter reichen 5 : 0,1 x 100 = 5000 km.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki