Wikia

Motorrad-Wiki

Leistungsgewicht

Diskussion0
372Seiten in
diesem Wiki

Das Leistungsgewicht beschreibt das Verhältnis von Leistung zu Gewicht. Es wird oft in kg/PS angegeben. Es ist ein entscheidendes Maß für das Beschleunigungsvermögen eines Fahrzeugs. Motorräder zeichnen sich durch ein sehr geringes Leistungsgewicht aus, insbesondere Supersportler erreichen Werte nahe der 1 kg/PS. Selbst die leistungsstärksten Seriensportwagen erreichen nicht das Leistungsgewicht von sportlichen Motorrädern.

Der Gesetzgeber nutzt als Einheit für das Leistungsgewicht kW/kg.


BerechnungBearbeiten

Zur Berechnung des Leistungsgewichts eines Motorrads muss das Leergewicht herangezogen werden. Wer sein persönliches Leistungsgewicht berechnen will, muss sich mit voller Motorradbekleidung auf die Waage stellen und das eigene Gewicht zu dem der Maschine hinzuaddieren.

Beispiel: 2008er Kawasaki ZX-10R, Werksangabe 188 PS, mit RAM Air 200 PS

  • Trockengewicht (179 kg): 0,95 kg/PS, mit RAM Air 0,90 kg/PS
  • Leergewicht (208 kg): 1,11 kg/PS, mit RAM Air 1,04 kg/PS
  • mit 80 kg Zuladung (288 kg): 1,53 kg/PS, mit RAM Air 1,44 kg/PS

Wer die exakten Werte, inbegriffen der individuellen Leistungsabweichung der jeweiligen Maschine, errechnen möchte, kann diese auf dem Prüfstand ermitteln.

Beispiel: 2008er Kawasaki ZX-10R, Werksangabe 188 PS, MOTORRAD-Messung (Ausgabe 06/2008) 182 PS

  • Trockengewicht (179 kg): 0,98 kg/PS
  • Leergewicht (208 kg): 1,14 kg/PS
  • mit 80 kg Zuladung (288 kg): 1,58 kg/PS


GrenzenBearbeiten

  • mindestens 0,08 kW/kg: Fahrprüfung Führerschein A1 mit Elektromotor
  • mindestens 0,15 kW/kg: Fahrprüfung Führerschein A2 mit Elektromotor
  • höchstens 0,16 kW/kg: Alter Führerschein A beschränkt (wurde ab 2013 von A2 abgelöst) entsprechend 6,25 kg/kW
  • höchstens 0,2 kW/kg: Führerschein A2 entsprechend 4,60 kg/PS
  • mindestens 0,25 kW/kg: Fahrprüfung Führerschein A mit Elektromotor

Daraus ergeben sich folgende Mindestgewichte (es zählt das Leergewicht des Fahrzeugs) bei maximaler Leistung der Fahrerlaubnisklasse:

  • A2: 175,00 kg bei 35 kW/48 PS
  • A beschränkt: 156,25 kg bei 25 kW/34 PS

Quelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Mit dem Leistungsgewicht haben folgende Modelle ein Problem und dürfen nicht mit 48 PS (bzw. mit offener Leistung unter 48 PS) gefahren werden:

  • KTM 390 Duke: Mit A2 nur 41 PS möglich statt offen 44 PS
  • KTM 690 Duke/Duke R: Mit A2 nur 44 PS möglich statt von 70 PS auf 48 PS gedrosselt
  • KTM 690 SMC R/Enduro R: Mit A2 nur 41 PS möglich statt von 67 PS auf 48 PS gedrosselt


BeispieleBearbeiten

Hinweis: alle Daten beruhen auf den Werksangaben von Leergewicht und Leistung.


Einige PKW zum VergleichBearbeiten

Ergänzungen erbeten. Man findet leider kaum noch Angaben zum Leergewicht im Netz.

  • 16,00 kg/PS: 1998er Opel Astra G 1.6
  • 12,50 kg/PS: 1998er Mazda 323 F 1.5
  • 8,36 kg/PS: 1993er Mitsubishi Colt GLXi
  • 6,77 kg/PS: 1988er BMW M3
  • 5,61 kg/PS: 2010er Porsche Cayman
  • 5,09 kg/PS: 1998er Audi S8
  • 4,83 kg/PS: 2010er Porsche Cayman S
  • 4,81 kg/PS: 2000er Audi S8
  • 4,58 kg/PS: 1998er BMW M5 (E39S)
  • 4,55 kg/PS: 1996er BMW M3 (E36)
  • 4,1 kg/PS: 2007er Lotus Elise SC
  • 3,94 kg/PS: 2008er BMW M3
  • 3,9 kg/PS: 2010er Audi R8
  • 3,85 kg/PS: 2003er BMW M3 CSL
  • 3,75 kg/PS: 2002er Porsche 911 GT3
  • 3,60 kg/PS: 2003er Porsche 911 GT3
  • 3,31 kg/PS: 2007er Porsche 911 GT3 RS
  • 3,30 kg/PS: 2006er Porsche 911 Turbo
  • 3,24 kg/PS: 1980er 2,8l Typ 4 Kummetat VW Käfer
  • 3,2 kg/PS: 2010er Audi R8 V10
  • 2,95 kg/PS: 2000er Lamborghini Diablo VT 6.0
  • 2,9 kg/PS: 2010er Audi R8 GT
  • 2,79 kg/PS: 2010er Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series
  • 2,78 kg/PS: 2010er Mercedes-Benz SLS AMG
  • 2,72 kg/PS: 2011er Porsche 997 GT3 RS 4.0
  • 2,25 kg/PS: 2010er Chevrolet Corvette C6 ZR1
  • 2,08 kg/PS: 2002er Ferrari Enzo
  • 2,04 kg/PS: 2006er Bugatti 16/4 Veyron
  • 1,85 kg/PS: 2011er Pagani Huayra
  • 1,81 kg/PS: 1994er BMW McLaren F1

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki