FANDOM


Mapfactor

Mapfactor Navigator free auf 320x200 WindowsCE Fahrzeugeinstellungen

Mapfactor Navigator free ist eine kostenlose Navigations-Software, die auf kostenlosen OpenStreetMap-Karten basiert. Es gibt verschiedene Versionen für verschiedene Gerätetypen, z.B. Smartphones und Windows CE-Navis, z.B. dem Tourmate SLX-350.

Unter http://navigatorfree.mapfactor.com/de/ kann man die Software runterladen.


Installation auf Hardware-NavisBearbeiten

Bei der Installation wird man nach einem Lizenzschlüssel gefragt. Hier wählt man "use free key".

Später wählt man "Windows CE", und unter "free maps" die gewünschten Karten.

Auf der Speicherkarte seines Navis erstellt man einen Ordner für Mapfactor, z.B. F:\Mapfactor.

Eine vollständige Dateiliste einer lauffähigen Installation sieht so aus: Link auf Pastebin. In diesem Beispiel liegt die ausführbare Datei navigator.exe unter F:\mapfactor und die Karten sind unter F:\mapfactor\data.

Anschließend kann man navigator.exe auf seinem Navi starten.

Je nach Navi trägt man die Datei in seinem Startmenü ein, oder - falls das nicht möglich ist - muss der Ordner F:\Mapfactor stattdessen F:\MobileNavigator heißen und die navigator.exe stattdessen MobileNavigator.exe

RoutenoptionenBearbeiten

  • schnellste
  • kürzeste
  • billigste

Menü -> Einstellungen -> System -> Navigation -> Fahrzeug:

  • Car
  • Truck
  • Pedestrain
  • Bus
  • Bicycle
  • Emergency
  • selbstdefinierte, bestehend aus Höchstgeschwindigkeit, und dann für 10 Streckentypen Tempolimit innerorts/außerorts, Priorität, ob man sie befahren darf, und ob das Tempolimit beachtet werden soll, jeweils für:
    • Autobahn
    • Hauptstraße (doppelt)
    • Nebenstraße
    • Verbindungsortsstraße
    • Sehr wichtige Ortsstraße
    • Ortsstraße
    • Gemeindestraßen
    • Andere Straße
    • Fähre
    • Eisenbahnfähren

Außerdem:

  • Mautstraßen erlaubt (doppelt)
  • Zentrum erlaubt

Die "Priorität" scheint leider nicht berücksichtigt zu werden. So muss man für unerwünschte Straßen eine besonders niedrige Geschwindigkeit angeben, was die Fahrzeitberechnung unrealistisch macht.


ErweiterungenBearbeiten

  • Mapfactor bietet ein Programm "diggerqt" an mit dem Karten aus anderen Formaten importiert werden können, z.B. gpx Dateien mit Koordinaten von Campingplätzen oder Motorradwerkstätten. Diese sind dann auch über die Suche verfügbar. Die von diggerqt erzeugte *.mca Datei wird einfach in das DATA Verzeichnis kopiert. Die importierten Karten können ebenso wie die einzelner Länder über das Menü Einstellungen -> Karten -> Regionen zu oder abgeschaltet werden.


Routenplanung und Feinabstimmung mittels PCBearbeiten

Für Mapfactor auf SmartphoneBearbeiten

  • Route mittels MotoPlaner erstellen
  • Route als XML (GoPal 3) speichern
  • Route mittels Dropbox aufs Handy speichern
  • Route auf dem Handy mit dem Dateimanager in das betreffende Verzeichnis ("GPX") kopieren oder verschieben
  • Die Route mit dem Route-Importer öffnen und umwandeln
  • Mapfactor starten und unter dem Menü "Meine Orte/Meine Routen" die Route starten und los navigieren.

Für Mapfactor auf Hardware-NavisBearbeiten

  • am PC geplante Routen werden in einer Datei routing_points.xml im Profilverzeichnis des Benutzers abgelegt
  • aus der xml Datei können einzelne Routen auf das Navi kopiert werden in der xml Datei werden diese durch <set>   </set> eingeschlossen
  • in gleicher weise können Profile für Fahrzeuge (Car, Truck, etc) zwischen Navi und PC abgeglichen werden
  • ein Blick in die Datei settings.xml ist ebenfalls empfehlenswert, so erlaubt <limit_expansion> die Anzahl der Rechenschritte zu erhöhen was auf mobilen Navis zu besserem Routing führt


ProblemeBearbeiten

  • Viele Buttons sind zu klein für die Bedienung mit Handschuhen
  • Die Zieleingabe per Anschrift funktioniert oft nicht, einige Straßen werden bei der Suche nicht gefunden, obwohl sie im Kartenmaterial vorhanden sind. Insbesondere fehlende Hausnummern machen der Software zu schaffen, denn sie interpoliert nicht zwischen bekannten Hausnummern.
  • Nach dem Befehl "Schließen" schließt sich zunächst nur das Menü. Erst durch ein weiteres Tippen schließt sich die Anwendung.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki