FANDOM


Regenfahrten sind sehr unangenehm, da das Wasser auf der Kleidung wieder verdunstet und dem Körper so eine Menge Wärme entzieht - man friert. Die Regenbekleidung schützt den Fahrer vor Regen - nicht jedoch an den Füßen, Händen, am Hals und am Kopf. Hier sind weitere, wasserdichte Stiefel und Handschuhe nötig.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Regenkleidung:

  • Einteiler: Durchgängig dicht
  • Zweiteiler (Jacke und Hose) getrennt anziehbar, leichter anzuziehen
  • Die Regenkombi für den Notfall aus Plastik

Textilkleidung für Motorradfahrer kann auch wasserdicht sein. Beispielsweise macht für sehr lange Farten im Regen Thermo-Unterwäsche, wie sie bei Angelbekleidung (http://www.angel-berger.de/Bekleidung/) üblich ist, Sinn. Bei Lederkleidung kann man durch Einfetten erreichen, dass sie zumindest bis zu einem gewissen Grad Wasser abperlen lässt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki