FANDOM


Eine Rennstrecke ist eine abgegrenzte Strecke, auf der Geschwindigkeitswettbewerbe ausgetragen werden.

Wenn Motorradfahrer den Begriff umgangssprachlich benutzen, meinen sie in der Regel eigens errichtete Rundkurse, die für den öffentlichen Verkehr gesperrt sind. Bei Rennen fallen Start und Ziel zusammen und die Strecke wird mehrfach befahren (Runde).

Moderne Rundkurse sind in der Regel zwischen etwa zwei und sechs Kilometer lang und besitzen neben der eigentlichen Fahrbahn eine mehr oder weniger gut ausgebaute Infrastruktur mit Boxengasse, Fahrerlager, Zuschauerbereichen oder -tribünen, Rettungswegen, Streckenposten, Auslaufzonen und dergleichen. Außer für Rennen im Wortsinn werden derartige Anlagen oft für andere Zwecke vermietet, beispielsweise an die Industrie für Testfahrten oder an private Veranstalter von freien Trainings.


Verhalten auf RennstreckenBearbeiten

Man kann davon ausgehen, dass jede Rennstrecke ihre eigene Hausordnung oder ein ähnliches Regelwerk hat, wo mehr oder weniger genau drinsteht, was geht und was nicht. Bei privaten Trainings hat auch der Veranstalters in der Regel klare Vorstellung vom erwünschten Verhalten. Hier daher nur einige allgemeine Hinweise:

  • Auf vielen europäischen Strecken gelten Geräuschgrenzwerte.
  • Schutzkleidung ist vorgeschrieben, oft aus Leder
  • Fahren unter Alkoholeinflusss ist verboten.
  • Mitunter sind "bauliche Maßnahmen" am Motorrad vorgeschrieben, wie etwa Schraubensicherung, externe Ölwanne, Auffangbehälter für Benzin, Abkleben oder Demontage von Beleuchtung oder Spiegeln.
  • Es herrscht Einbahnverkehr, meist im Uhrzeigersinn.
  • Auf der Fahrbahn herrscht absolutes Halteverbot.
  • In der Boxengasse gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung.
  • Es wird ausschließlich an der Ausfahrt der Boxengasse in die Strecke eingefahren.
  • Die Strecke darf nur über die Boxengasse verlassen werden. (Wer die Einfahrt zur Boxengasse verpasst - sie liegt weit vor Start/Ziel - darf unter keinen Umständen wenden, sondern muss eine Extra-Runde drehen.)
  • Den Anweisungen der Streckenposten, insbesondere den Flaggensignalen, ist Folge zu leisten.
  • Wer von hinten kommt, passt auf. Anders als im öffentlichen Verkehr ist niemand gehalten, zu beobachten, was hinter ihm passiert. Es wird in der Regel nach vorn geschaut und wer überholen will, ist für die Sicherheit verantwortlich.


Liste mit ausgewählten RennstreckenBearbeiten

ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Bekannte aktive Rundkurse in DeutschlandBearbeiten

Beliebte Rundkurse im benachbarten AuslandBearbeiten

Hier geht es vor allem um einigermaßen leicht erreichbare Kurse, auf denen freie Trainings für Motorradfahrer angeboten werden. Von West nach Ost im Gegenuhrzeigersinn:

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki