Fandom

Motorrad-Wiki

Teilkasko

391Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Teilkaskoversicherung bezahlt Schäden am Fahrzeug durch Diebstahl, Unwetter, Brand, Wildunfälle (oft nur "Haarwild") und Glasschäden.

Angesichts der geringen jährlichen Kosten und der Risiken für ein Motorrad durch Unwetter, Umkippen im Stand oder des hohen Diebstahlrisikos (insbesondere bei Supersportlern und Harleys) ist die Teilkasko für viele, wenn nicht alle Motorradfahrer zu empfehlen.

Die Teilkaskoversicherung bezahlt nicht für selbstverschuldete Schäden und Vandalismus. Diese Leistungen sind der Vollkasko vorbehalten.

Allgemein werden nur betroffene Teile ersetzt, z.B. das beschädigte Zündschloss, aber nicht das unbeschädigte Tankschloss; auch wenn danach zwei verschiedene Schlüssel nötig sind.


SturmschädenBearbeiten

Fällt das Motorrad im Sturm um, muss man der Teilkasko einen Nachweis erbringen, dass mindestens Windstärke 8 geherrscht hat. Dazu kann man z.B. die Hotline des Deutschen Wetterdienst anrufen: 01805-913913. An besonders medienwirksamen Sturmtagen/-nächten entfällt dieser Schritt normalerweise. Der Versicherungsnehmer ist nicht dazu verpflichtet, das Motorrad besonders zu sichern. Es ist wichtig, den Schaden sofort (am nächsten Werktag) telefonisch zu melden.

Die Versicherung schickt dann einen Gutachter, der Schäden, Wiederbeschaffungswert vor dem Schaden, Restwert und Vorschäden ermittelt. Die Versicherung zahlt dann, je nachdem was günstiger ist:

  • Schaden (Teile plus Arbeitslohn) minus Selbstbeteiligung
  • bei wirtschaftlichem Totalschaden den Wiederbeschaffungswert vor dem Schaden minus Restwert minus Selbstbeteiligung

Dabei werden Neuteile und Arbeitszeit beim Vertragshändler angenommen. Ein Abzug "Neu für alt" (Wertsteigerung durch Neuteile) findet nicht statt. Verbeulte Tanks werden (entsprechend den Richtlinien der Hersteller) durch neue ersetzt, da das Ausbeulen von Tanks nicht empfohlen wird.

Sturmschäden sind bei älteren Motorrädern mit geringem Restwert oft wirtschaftliche Totalschäden.


Erstattung der MehrwertsteuerBearbeiten

Mehrwertsteuer (MWSt) wird nur ersetzt, wenn sie dem Versicherten neu entsteht. Z.B.:

Wird einem ein 14 Monate altes Motorrad entwendet, wird ein Gutachten erstellt, das den Wert des gestohlenen Fahrzeugs ermittelt, und zwar mit (brutto) und ohne (netto) MWSt. Wird dann eine Gebrauchtmaschine gekauft, zahlt die Versicherung die MWSt der geklauten Maschine nicht, sondern nur den netto-Wert aus dem Gutachten. Kauft man stattdessen eine Neumaschine, zahlt die Versicherung inkl. MWSt, aber nur bis zum Bruttowert aus dem Gutachten.

Wird bei einem Diebstahlversuch ein Motorrad beschädigt, wird ein Gutachter beauftragt, der den Schaden an der Maschine feststellt. Ist der Schaden reparabel (wirtschaftlich sinnvoll, d.h. kein Totalschaden), und der Versicherte lässt die Maschine nicht reparieren, wird der netto-Betrag erstattet ("auszahlen nach Gutachten"), da die MWSt nicht neu angefallen ist. Lässt der Versicherte die Maschine reparieren, wird bis zum brutto-Betrag aus dem Gutachten gezahlt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki