FANDOM


Tourer sind Motorräder, die auf Langstreckenkomfort und Reisetauglichkeit ausgelegt sind. Typische Eigenschaften sind eine aufrechte Sitzposition, genügend Leistung für Autobahnfahrten, Vollverkleidung mit hoher Scheibe, großer Tank für Reichweiten über 300 km zwischen Tankstopps, ein Koffersystem, Griffheizung; mitunter auch Radio, Sitzheizung oder ein wärmendes Gebläse.

Wegen der reichhaltigen Ausstattung sind Tourer meistens teuer und schwer. Es sind aber auch zahlreiche Abstufungen zwischen Sport und Luxus auf dem Markt. Sporttourer sind eher fürs sportliche Fahren ausgelegt, Luxustourer sind das andere Extrem mit maximalem Luxus.

Wegen der guten Ergonomie werden Tourer gerne als Dienstfahrzeuge eingesetzt, z.B. für Motorradpolizisten.

Die Reiseenduros laufen den großen Tourern seit den 1990ern zunemhend den Rang ab.

Am unteren Ende des Segments stehen Modelle, die auch als Allrounder durchgehen würden, da sie relativ klein und leicht sind und z.T. nur über eine Halbschalenverkleidung verfügen, aber noch nicht als Sporttourer durchgehen.


BeispieleBearbeiten

Luxustourer:

Große Tourer:

Kleinere Tourer:

Allrounder:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki