FANDOM


Nach einer längeren Standzeit (frühestens nach 6 Monaten, spätestens nach 2 Jahren) wird ein Motorrad nicht mehr anspringen. Oft führen kleine Maßnahmen schon zum Erfolg:


SofortmaßnahmenBearbeiten

Du willst einfach nur fahren und keinen Schönheitspreis gewinnen? Dann gehe so vor.

Unbedingt:

  • Ölstand und -zustand prüfen
  • Reifendruck prüfen
  • ab rund einem Jahr Standzeit: Benzin aus dem Tank ablassen und durch frisches ersetzen

Scheitert der Startversuch, dann

  • Batterie aufladen/austauschen/auffüllen, oder einfach überbrücken vom PKW
  • Zündkerzen austauschen

Bei Vergasermotoren:

  • Vergaser reinigen, falls sie nicht entleert waren
  • nach dem erstmaligen Einschalten der Zündung 2-3 Minuten warten, bis die Schwimmerkammern der Vergaser mit Benzin gefüllt sind

Hilft das nicht, dann:

  • Kontrolle, ob Zündfunken vorhanden
  • Kommt Benzin an der Vergasern/der Einspritzanlage an?

Dumme Fehler passiern jedem mal:


Gründliches EntmottenBearbeiten

Dein Motorrad soll nicht nur fahren, sondern sich gut fahren und noch eine Weile halten? Dann gehe so vor und lies auch die Seite Einmotten.

  • ab 3 Monate
    • Batterie laden bzw. Starthilfe oder anschieben
    • Ölstand kontrollieren
    • Reifendruck prüfen
    • evtl. Flugrost entfernen (ganz einfach mit Putzlappen o.ä.)
  • ab 1 Jahr
    • Batterie prüfen und mit Ausfall rechnen (bergab parken)
    • Reifenwechsel, falls die Reifen nicht entlastet waren oder zu alt sind (höchstens 4 Jahre)
    • Tankinnenseite auf Rost kontrollieren
    • Ölwechsel
    • Vergaser reinigen, falls nicht entleert bei der Stilllegung
    • kleine (besser große) Inspektion laut Handbuch (Lenkkopf- und Radlager prüfen usw)
    • Benzin ablassen, entsorgen und frisches einfüllen
  • ab 4 Jahre
    • Batterie erneuern
    • Reifenwechsel, die alten sind spätestens jetzt ausgehärtet
    • große Inspektion laut Handbuch (alle Flüssigkeiten wechseln)
    • Gabelöl wechseln, Stoßdämpfer hinten prüfen