FANDOM


Zündplus meint am Motorrad ein Kabel, an dem +12-14 Volt anliegen, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Im Gegensatz dazu liegt an Dauerplus immer 12-14 Volt an, z.B. am Pluspol der Batterie.

Zündplus ist nützlich, um Zubehör am Motorrad anzuschließen, z.B.:

Durch den Anschluss an Zündplus statt Dauerplus kann es einem nicht passieren, dass man sich versehentlich (oder durch Kriechströme z.B. durch Wasser in einer Steckdose) während einer Fahrpause die Batterie leer saugt und die Fahrt nicht fortsetzen kann (ohne Anschieben oder Starthilfe).

Je nach Motorrad findet man Zündplus z.B. am Pluspol der Hupe, da sie oft über ihren Minuspol geschaltet werden. Andere Motorradfahrer verwenden auch Plus- und Minuspol des Standlichts, Rücklichts, oder der Benzinpumpe, was den Vorteil hat, dass man Plus und Minus vom selben Kabelpaar abgreifen kann. Zubehör wird dann einfach parallel geschaltet, z.B. mittels "Stromdieben" (Abzweigverbinder zum Aufpressen).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki